Kategorie 2 des Durchfallens

Kategorie 2:

Durchfallen, weil Sie am System scheitern.

Schauen Sie sich dieses Video bezogen auf das Verhalten der beiden im Cockpit unter dem Aspekt eines Prüflings und eines Prüfers an. Interessant wird es ab Minute 1:05 mit den unterschiedlichen Strategien und wie es am Ende dann wechselt. Ich habe das so viele Male gesehen…

Das eigentliche Problem in der Prüfung ist der Lerntransfer – das Übertragen der theoretischen Kenntnisse in den praktischen Alltag. Durch die Umstellung von Fragebogen auf PC wurde das Medium getauscht, um Variantenfragen anzubieten. Das Problem der Umsetzung bleibt weiterhin bestehen. Theorie ist Wissensvermittlung, das Fahren ist Verhaltenstraining. Es ist ein Prozess, der nicht linear verläuft, sondern in Stufen. Die Lernplateaus sind das spannende daran.

Da Sie das System nicht ändern können, geht es nur mit einer Veränderung der Einstellung. Natürlich könnte ich noch mehr Systemfehler hier aufführen. Das ist jetzt aber nicht zielführend. Mit Einführung des Tablets in der praktischen Prüfung – auch wieder ein Tauschen des Mediums – weg vom Papier hin zum PC – wird sich das noch mehr herausstellen. Letztendlich ist es der Prüfer, die Prüferin, die die Fehler eingibt, die zum Durchfallen führen. Der PC spuckt nur das Ergebnis aus.

Strategie:
Hier muss die Anwendung des Wissens geübt werden.
Erst was Sie verstanden haben, können Sie auch umsetzen.

Der gefährlichste Systemfehler ist meiner Meinung nach die hohe Bewertung der Geschwindigkeit in der Prüfungsfahrt durch die Prüfer. Natürlich soll niemand durch die Gegend „schleichen“ und doch führt ein Anmahnen der Höchstgeschwindigkeit in der Prüfung zu dem Ergebnis: schnell = gut: Das ist das falsche Signal an den Prüfling und ist meines Erachtens auch der Grund für Unfälle von Fahranfängern. Wenn die Verbindung zwischen dem rechten Fuß und dem Kopf, sprich: Gehirn, funktioniert, gibt es keine Probleme. Dann gehe ich rechtzeitig mit dem Fuß vom Gas und habe Zeit genug gut und richtig zu reagieren.

 

 



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht19. Mai 2018 von Liane Loch in Kategorie "Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*